Techno Classica 2018

Zeitgleich zur Retro Classics fand in Essen die Techno Classica 2018 statt – eine unglückliche Konstellation, aus der wir aber das Beste gemacht haben. Natürlich gibt es auch Bilder aus Essen!

Advertisements

Retro Classics 2018 – die Eindrücke

Die Retro Classics 2018 holte Klassiker aller Art in die Messe Stuttgart. Classic Data war dabei und hat Fotos mitgebracht…

Warten auf Köln

Wir haben heute bei Toyota angefragt, wann die vor ein paar Monaten übernommene Oldtimer-Sammlung von Peter Pichert besichtigt werden kann; am 23. November wird sie vom Toyota-Deutschland-Chef in Köln feierlich eröffnet. Die Antwort der Pressestelle: Genaues weiß man noch nicht, aktuelle Infos folgen bald auf www.toyota-collection.de.

Prädikat wertvoll: Der neue Marktspiegel

40.000 Wertnotierungen von 260 Automobil- und Motorradmarken mit über 8000 Modellen – das sind Zahlen, die für sich sprechen: Der Classic Data Marktspiegel 2017/18 ist erschienen. Die 19. Auflage des Standardwerkes für jeden Oldtimer-Liebhaber listet auf über 750 Seiten Preise für Old- und Youngtimer auf – natürlich auch für klassische Motorräder. Das Fazit der Classic Data-Marktbeobachter, deren Arbeit sich in diesem Werk wiederspiegelt: Es gibt sie noch, die guten Fahrzeuge zu fairen Preisen!
Der Marktspiegel 2017/18 kostet inklusive Versand und Mehrwertsteuer 55,30 Euro. Die Bestelladresse:
Classic Data Marktbeobachtung GmbH & Co. KG
Harpener Straße 56
44791 Bochum
Telefon: 0234 239590-0
Telefax: 0234 239590-99
E-Mail: shauser@classic-data.de
marktspiegel

Kartenspiel

Die FIVA-ID-Card (Fédération Internationale des Vehicules Anciens, Oldtimer-Weltverband) ist die Eintrittskarte für viele Oldtimerveranstaltungen: Nur wer ihn hat, darf mit seinem Klassiker an bestimmten Oldtimerveranstaltungen teilnehmen. Unser Geschäftsführer Martin Stromberg ist authorisierter Prüfer und hat vor wenigen Tagen einen Renault R 4 auf Passtauglichkeit untersucht. Zunächst prüfte er gemeinsam mit dem Besitzer die Fahrzeugdokumente, die die Originalität des Franzosen belegen, dann ging es um die Fahrzeugkenndaten wie Motornummer und Fahrgestellnummer und den Zustand des Fahrzeuges. Bei diesem Franzosen stimmte alles – und daher konnte Martin Stromberg zum Abschluss der Untersuchung zum Stempel greifen und ihm bescheinigen: Er hat die FIVA-Card verdient! Mehr Infos zur FIVA-Card gibt es beim ADAC auf dieser Seite: http://bit.ly/2w5r5Y0